Zum Auftakt des Weihnachtsmarktes: Abstimmung mit dem Gaumen

Einen furiosen Auftakt hatte der kleine Augusta-Weihnachtsmarkt an der Bergstraße 26: Zum Start war es vor dem Haupteingang der Augusta Kliniken proppenvoll und der Appetit der Gäste groß. „Noch vor dem Schluss“, sagt Geschäftsführer Dipl.-Kfm- Ulrich Froese, „war alles Essbare ausverkauft.“ Schade, dass der Eine oder Andere hungrig nach Hause gehen musste. Letztlich war das aber auch ein Qualitätsurteil, eine äußerst positive Abstimmung mit dem Gaumen.

An Pia Borggrebes Verkaufsstand lichteten sich erneut sehr schnell die Reihen der Eierlikörflaschen, aber auch Romeo und Kermit finden viele Bewunderer. Die handgemachten Barleben-Tierfiguren aus Freiburg sind aber auch wunderschön und originell. Im vorletzten Jahr begeisterten Hausschwein Rosalie, Ratte Hein Tüddel und Terrier Lutz die Besucher – und hatten dann für Weihnachten schon ein neues Zuhause gefunden.

Im letzten Jahr gab es im Übrigen noch eine Verlängerung des kulinarischen Angebots. Vielleicht wird es diese Möglichkeit auch 2018 geben: Der Kunsthandwerk-Markt sowie der Wein- und Glühweinstand hatten termingerecht geschlossen. Der kulinarische Stand war allerdings – zur Freude von Patienten, Besuchern und Mitarbeitenden - dank des Engagements der Küche und ihrer Mitarbeiter eine weitere Woche geöffnet geblieben.