Ethische Konflikte interkultureller Behandlungssituationen

Das Wissen um die Besonderheiten verschiedener kultureller Einflüsse wird auch in der palliativmedizinischen Versorgung immer wichtiger. Um die speziellen Anforderungen an den Umgang mit Kranken und Sterbenden aus anderen Kulturkreisen näher zu betrachten, haben die Palliativmediziner der Augusta Kliniken Bochum Hattingen ihre Veranstaltungsreihe „Werkstatt Palliativstation“ mit einem interkulturellen Workshop fortgesetzt, der sich diesmal den ethischen Fragestellungen bei der palliativmedizinischen Betreuung insbesondere muslimischer Patienten widmete.

Als Dozent referierte Prof. Dr. (TR) Dr. phil. et med. habil. Ilhan Ilkilic, Direktor des Instituts für Gesundheitswissenschaften an der Universität Istanbul und seit 2012 Mitglied des deutschen Ethikrates. Der Autor und Herausgeber zahlreicher Fachbeiträge zu diesem Thema konnte im Verlauf der Veranstaltung verschiedene Konfliktfelder aber auch Chancen in interkulturellen Kontexten beleuchten.

Zielgruppe des Workshops waren neben Ärzten und Pflegekräften alle, die im medizinischen Bereich mit Menschen aus anderen Kulturen arbeiten.