Augusta-Schüler spenden 400 Euro für „KälteEngel“

„Es war bei uns in der Schule“, sagt die stellvertretende Fachseminarleiterin Nina Sense von der Augusta Akademie, „seit Jahren zur Weihnachtszeit üblich, Pakete für die Bochumer Tafel zu spenden.“ Dies sei immer mit sehr viel Engagement und Sorgfalt seitens der Auszubildenden, Kollegen und Mitarbeiter der Stationen geschehen. „Im letzten Jahr waren es 160 Pakete“, so Sense weiter. Jetzt nehme aber die Tafel keine Geschenkpakete mehr an.

Weil man aber in der Akademie immer noch der Meinung ist, dass man soziales Engagement in unserer Gesellschaft fördern und fordern muss, haben sich die Kursteilnehmer und Lehrenden, Schüler und Mitarbeitende, Gedanken gemacht, um die Menschen in unserer Mitte zu erreichen.

Sense berichtet, dass sie nach einigen Recherchen auf die Bochumer KälteEngel der Johanniter und Malteser gestoßen sei. “Die wollen gerne Spenden annehmen“, sagt sie, „und ehrenamtliche Helfer sind auch immer herzlich willkommen.“ An der Essensausgabe der KälteEngel übergab Nina Sense nun im Namen der Schülerinnen und Schüler genau 400,12 Euro, die bei einer Waffelback-Aktion der Auszubildenden erwirtschaftet wurden.

Es werden im Übrigen von den KälteEngeln gezielt folgende Dinge benötigt (hauptsächlich für Männer, es gibt nur wenige Frauen): warme Wolldecken, lange Unterwäsche, dicke Socken, Winterjacken, Handschuhe, Mütze Schal, Schlafsäcke, Jogginghosen, evtl. gute Winterschuhe.