Bei der Planung sind (v.li.) Ernst-Albert Bub, Martina Haeseler, Gerda Hengstenberg und Monika Ewald

Augusta sucht Ehrenamtliche – Das neue Jahr mit guten Vorsätzen beginnen

Nachwuchs und Verstärkung für das Team der Ehrenamtlichen suchen sie gerade an den Augusta Kliniken. „Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden hier im Augusta bezeichne ich gerne als eine schöne Besonderheit des Hauses“, sagt Sophie Bunse, die seit Anfang November als katholische Seelsorgerin in den Augusta Kliniken wirkt. „Es ist wunderbar, wie hier alle Hand in Hand zusammenarbeiten und dadurch umfassende Betreuung und Begleitung von PatientInnen ermöglichen.“

Die Arbeit in den Augusta Kliniken sei enorm vielseitig. Da könne jeder etwas finden. Besuchsdienst, Sitzwachen, Betreuung demenziell erkrankter PatientInnen, Lotsendienst, Bücherei sowie Krankenhausfunk und -fernsehen sind nur einige der Aufgaben, die täglich von hilfreichen Menschen mit viel Freude erledigt werden.

Es gehe um Gespräche mit Patienten, Angehörigen und Freunden, oder darum, kleine Besorgungen zu machen und sich evtl. mit jahreszeitlicher Deko oder in anderer Form ein wenig um eine konkrete Station zu kümmern, ergänzt Pfarrerin Martina Haeseler.

Die engagierte Gruppe der Ökumenischen Krankenhaushilfe sucht Verstärkung für alle Bereiche. Haeseler und Bunse werben für diese segensreiche Tätigkeit, „bei der man viel Dankbarkeit und Wertschätzung zurückbekommt“, wie Ute Sumpf und Sigrid Weiße betonen, die sowohl im Lotsendienst als auch im Besuchsdienst tätig sind.

Das Miteinander und die Gemeinschaft auf der 6. Etage des Augusta seien eine gute, zusätzliche Heimat für alle, die sich hier einsetzen und engagieren. „Manche Projekte und Ideen können wir nur umsetzen, weil wir auf diesen reichen Schatz von Ehrenamtlichen zurückgreifen können“ schwärmt Sophie Bunse. „Schließen Sie sich unserer Gruppe an und engagieren Sie sich ehrenamtlich bei uns. Wir würden uns freuen.“

Info:
Interessierte werden in einer kostenfreien Ausbildung auf die Begleitung und den Umgang mit kranken Menschen vorbereitet und in Gesprächsführung geschult. Nach der Ausbildung begleiten die Seelsorgerinnen das Besuchsteam weiter. Für Erfahrungsaustausch und Weiterbildung wird es regelmäßige Treffen geben.

Zum Infoabend am 6. Februar 2019, um 17 Uhr im Augusta (Gruppenraum 6. Etage) laden die beiden Seelsorgerinnen herzlich ein. Interessierte kommen einfach vorbei und erhalten dort dann nähere Informationen.