Dreiste Diebe bestehlen Augusta-Engel

Markus Kunigk, Gärtner an den Augusta Kliniken an der Bergstraße, traute seinen Augen nicht. „Der Stern, den einer unserer Edelstahlengel an der Bergstraße hält“, sagt er, „ist am Wochenende verschwunden.“ Und nicht nur Geschäftsführer Ulrich Froese ist nun entsetzt über den extrem dreisten Kunstdiebstahl. „Der Stern besteht aus einem Vorder- und einem Rückteil“, erklärt Kunigk weiter, „wobei das Objekt etwa einen Meter groß ist und nicht unter zehn Kilogramm wiegt.“
Die beiden Engel des Überlinger Künstlers Jochen Schimpfle-Andresen sind gewissermaßen ein Wahrzeichen der Augusta Kliniken an der Bergstraße. Im Lauf der Jahre haben sie zwei Mal ihren Platz gewechselt, aber in der Adventszeit waren sie alle Jahre wieder eine optische Streicheleinheit für Besucher und Patienten.