Dr. Sander und Stefan Winkelmann gestalten Zukunft

Neu aufgestellt und mit klaren Plänen für die Zukunft präsentiert sich die Chirurgische Klinik im Evangelischen Krankenhaus Hattingen.

Seit dem 1. Januar ist Dr. Andre Sander Chefarzt der Klinik am Evangelischen Krankenhaus Hattingen (EvK) – mit dem leitenden Arzt Stefan Winkelmann ganz eng an seiner Seite. Dr. Sander führt als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit der Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie genau diesen anspruchsvollen Fachbereich der Traumatologie wie auch der geplanten Endoprothetik, während Winkelmann die allgemeine und die Bauchchirurgie verantwortet.

„Wir haben das so aufgeteilt“, erklärt Dr. Sander, „weil dies bundesweit in den Kliniken inzwischen Standard ist.“ Beide Chirurgen haben in ihren Fachbereichen starke Teams hinter sich, die dafür sorgen, dass auch in Urlaubszeiten kein Vakuum entsteht. Neben der breit aufgestellten unfallchirurgischen Tätigkeit ist die Versorgung mit speziellen Prothesen bei Wechseloperationen ein wichtiger Arbeitsbereich, aber auch die Versorgung von Brüchen bei bereits liegenden Prothesen.

„Eines der bedeutendsten Themen in der Unfallchirurgie“, sagt Sander, „ist in zunehmendem Maße die Alterschirurgie mit ganzheitlicher medizinischer Behandlung.“ Deshalb arbeiten sie am EvK darauf hin, in naher Zukunft von den jeweiligen deutschen Gesellschaften für Unfallchirurgie und Geriatrie als Zentrum für Alterstraumatologie zertifiziert zu werden. „Wir bieten hier mit unseren Spezialisten in der Geriatrie, der Neurologie, der Inneren Medizin und der Anästhesiologie die optimalen Voraussetzungen.“

Es sei wichtig, so wie das am EvK geschehe, die älteren Menschen möglichst an einem Ort mit den gleichen Bezugspersonen zu versorgen. Deshalb arbeitet man besonders eng mit Dr. Olaf Hagen im Haus zusammen. „Es ist einfacher“, sagt auch Stefan Winkelmann, „jüngere Menschen zu behandeln. Die haben keine Nebenerkrankungen und sind schnell wieder auf den Beinen.“

Das sei bei den Senioren anders. Es gebe oft viele weitere Erkrankungen, der Heilungsprozess dauere länger, die Mobilisierung der Senioren sei schwieriger. Da ist sehr oft der Sozialdienst des Hauses gefragt, der gemeinsam mit den Angehörigen dafür sorgt, dass die Menschen nach ihrer Rückkehr ins häusliche Umfeld weiter gut versorgt sind. „Das ist uns“, so Dr. Sander, „besonders wichtig.“

Dr. Andre Sander war vor seiner Wahl zum EvK-Chefarzt leitender Arzt der Unfallchirurgie im St. Marienhospital Borken und arbeitete davor drei Jahre als Oberarzt im Universitätsklinikum Essen. Beruflich groß geworden ist er über 11 Jahre als Assistenz- und Oberarzt in der BG Universitätsklinik Bergmannsheil. Mit seiner Ehefrau und den drei Kindern lebt er schon seit Jahren in Hattingen, gewissermaßen im Schatten des EvK.

Stefan Winkelmann arbeitete ab 1995 vorwiegend im Augusta Bochum, bevor er 2006 nach Hattingen kam, wo er schon 2007 leitender Oberarzt wurde.