Basalt-Monolith als Grundstein

Es ist gewissermaßen ein außen liegender, öffentlich zugänglicher Grundstein, den Steinmetzmeister Guido Splittorf und sein Mitarbeiter Stephan Schäfer gerade vor dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) der Augusta Kliniken an der Dr.-C.-Otto-Straße 27 aufgestellt haben. Ein Erinnerungsstein, eine 2,6 Meter hohe Stele mit den Eckdaten des Hauses, deren Schriftbild ebenfalls „ums Eck“ läuft.

„Der 1,4 Tonnen schwere, graue Monolith aus Basalt“, erklärt MVZ-Geschäftsführer Dr. Thomas Hulisz, „soll uns mit seinen sandgestrahlten Inschriften für immer an den Praxis-Neubau des MVZ erinnern, der am 16. März 2020 nach sehr kurzer, nur rund einjähriger Bauzeit eröffnet wurde.“ Umlaufend steht dort unter anderem „Augusta Ambulante Dienste - MVZ Linden -Erbaut 2.2019 bis 2.2020 - Mittelpunkt Mensch - Glück Auf - Medizin Pflege und Stiftung Augusta.