Das Palliativnetz Bochum e.V. braucht eure und Ihre Stimme

Die LBS wendet sich in diesem Jahr mit einem Fördervorhaben an alle Vorausdenker mit nachhaltigen Projekten in NRW: an Menschen, die etwas bewegen wollen und sich für andere stark machen.

Im Wettbewerb 2021 fördert LBS mit Preisgeldern zwischen 500 und 5.000 Euro die Projekte, die bei der öffentlichen Online-Abstimmung die meisten Stimmen bekommen. (Hier Informationen zu den angemeldeten Projekten). Wir haben uns nicht lange bitten lassen und unsere Kindertrauerarbeit zur Abstimmung angemeldet – ein Herzensprojekt, unterstützt und begleitet von unserer wunderbaren Trauerbegleiterin Martina Hosse-Dolega:

Der Tod eines Elternteils kommt manchmal ganz plötzlich und unerwartet – eine heftige Veränderung im Leben der Kinder. Unter Einbeziehung kreativer, spielerischer und entspannungspädagogischer Möglichkeiten schaffen wir eine tragfähige Basis für ein Leben, im dem der Tod der Mama oder des Papas seinen Platz in der Erinnerung bekommt – jedoch nicht zu einem traumatischen Erleben wird. Eine ganz wesentliche Hilfe bietet dabei die tiergestützte Therapie auf „Daniels kleiner Farm“, einem Alpaka-Hof. Die Kinder streicheln und versorgen die Tiere, wandern mit ihnen. Sie sind in Bewegung, schließen neue Freundschaften und werden emotional und kognitiv gestärkt.

Gerne unterstützen wir mit Aktionen und diversen Anschaffungen den Alpaka-Hof sowie unsere Trauerbegleiterin, die mit ungebrochen herzlichem Einsatz für die Familien zur Verfügung stehen.

Unsere Kindertrauerarbeit ist zu 100 % spendenfinanziert.

Direkt zu unserem Projekt und zur Abstimmung auf der LBS-Vorausdenker-Website geht es hier. Die Abstimmung ist möglich ab dem 13.09. und bis zum 04.10.2021.

Über deine / Ihre Stimme für unsere Kindertrauerarbeit würden wir uns sehr freuen.

Weitersagen unbedingt erwünscht!